Zum Inhalt springen

Die Kraft der Bäume

"Für mich beginnt fast jeder Tag mit einem Waldlauf", so Pensionär Josef K. "Da muss ich nicht erst nach Japan gehen um den Wert des Waldes zu erkennen."

In Japan strömen die ­Menschen sogar zu therapeutischen Angeboten ins Dickicht der Stämme, so eine aktuelle Pressemitteilung.  Beim sogenannten Waldbaden achten die Teilnehmer unter Anleitung achtsam auf Geräusche und Gerüche, meditieren oder machen Yoga.
Der Wald bietet auch Raum für Bewegung. In Wäldern erholen sich die meisten Leute aktiv, sie wollen sich dort bewegen, so Josef K. Viele spazieren, wandern oder joggen durch den Wald. Zum Reiten, ­Radeln oder auch Klettern und zum Pilze- und Beerensammeln eignen sich Wälder ebenso.
Bäume sind ein ­Symbol für ein langes Leben, für Kraft und Bodenständigkeit. Wir werden ehrfürchtig bei ihrem Anblick, denn manche Bäume werden älter als der Mensch.
Wald bietet für alle kostenlosen Raum: für Er­innerungen, für Bewegung, fürs Seelebaumeln. Kein Wunder, dass wir uns in ihm gut aufgehoben und wohlfühlen.
Gerade in Ahaus und Umgebung gibt es viele Möglichkeiten den Wald zu nutzen, z.B. die Bröke, die Barle oder auch der Schlosspark.