Zum Inhalt springen

Neue Nachtwächterführungen

Ausgerüstet mit Hellebarde, Laterne und einem großen Hut stellte sich der neue Ahauser Nachtwächter Karl Schulte an der Kirche den Gästen vor.

Besonders für die Kleinen erklärte er die Bedeutung dieser Accessoires. Pünktlich mit dem Glockenschlag blies er in das Horn und begann sein Lied: „Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen: Uns're Glock hat zehn geschlagen, habt acht auf Feuer und auf Licht, dass uns'rer Stadt kein Schad geschieht..." Vorbei an ehemaligen Stadttoren, durch das „Drietströtken“ bis zum Schloss führte der Weg des Nachtwächters, und er erzählte dabei spannende und kuriose Geschichten vom alten Ahaus.

Neben Karl Schulte führen auch Hermann Volmer und Franz Thier durch die abendliche Stadt. Jeder der Nachtwächter hat auch seine Schwerpunkte und Eigenarten, der eine ist mal mehr historisch, der andere auf Personen, Ereignisse und Geschichten oder auf spannende Anekdoten und lustige Dönkes spezialisiert. So kann man auch ruhig ein zweites Mal teilnehmen, es wird bestimmt nicht langweilig.

Nächste Führung: Freitag, 20. Oktober 2017 - 19:00 Uhr

Eine Anmeldung für diese öffentlichen Führungen ist nicht erforderlich.