Okt
21
Do
Repair-Cafe Ahaus in neuen Räumen.
Okt 21 um 16:00 – 18:00
Repair-Cafe Ahaus in neuen Räumen.

Annahme der Geräte zwischen 16.00 und 18.00 Uhr

Das Repair-Cafe ist nach Hörsteloe 50 umgezogen, allen Ahausern besser unter Karpaten Jans bekannt. Dort besteht erheblich mehr Platz für die Reparaturarbeiten und die Arbeitsplätze müssen nicht jeden Abend wieder abgebaut werden.
Außerdem stehen Parkplätze direkt vor der Haustür zur Verfügung. Repariert wird (fast) alles, was man unter dem Arm tragen kann, z.B. Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Föhn, Toaster, Lampen, … und Werkzeug für Haus und Hof, außerdem auch Dinge, die geklebt werden müssen und defekte Kleidung (allerdings nur nach Voranmeldung).

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen können wir wieder etwas vorausplanen und hoffen, dass es so bleibt. Voraussetzung ist, dass wir die Einhaltung der 3-G-Regeln überprüfen. Dann kann man sich auch im Trockenen und Warmen aufhalten, bis entschieden ist, ob das Gerät repariert werden kann.

Gerburg Jahnke – “Frau Jahnke hat eingeladen”
Okt 21 um 20:00 – 21:30
Gerburg Jahnke - "Frau Jahnke hat eingeladen" @ Stadthalle im Kulturquadrat

Diese Veranstaltung wurde vom 01.04.2020 auf den 20.10.2020 und von da auf den 21.10.2021 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Frau Jahnke hat eingeladen …
… und zwar Lieblingskolleginnen aller Genres, Alter, Haarfarben.
Wir wollen nicht mehr darüber reden, dass es nur so wenige gute Frauen in der Szene gäbe. Wir sind präsent, und wir sind viele. Wir behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Im TV, im Netz und auf den Bühnen. Wir sind witzig, politisch, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön!
Und live ist das alles noch viel spannender. “Frau Jahnke hat eingeladen” heißt:
Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, jeder ist wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Das ist gut! Und es geht noch besser – wir arbeiten dran!

Eintrittskarten sind erhältlich bei der Ahaus Marketing und Touristik GmbH, Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus, Tel.: 02561/44 44 44 oder online.

Okt
24
So
Ein besonderes Orgelkonzert
Okt 24 um 15:30 – 16:30
Ein besonderes Orgelkonzert @ Ahauser Kirche St. Mariä Himmelfahrt

Hören Sie zwei der schönsten und beeindruckendsten Riesenwerke aus der Orgelliteratur!

Am 24.10.2021 um 15.30 Uhr wird in der Ahauser Kirche  St. Mariä Himmelfahrt ein besonderes Orgelkonzert stattfinden. Jan Willem Docter, hauptamtlicher Kirchenmusiker in Ahaus, spielt dann zwei der schönsten und beeindruckendsten Riesenwerke aus der Orgelliteratur: Franz Liszt, Fantasie und Fuge über „Ad nos ad salutarem undam“ und Julius Reubke, Sonate Psalm 94. Docter spielt diese Werke an die wunderschöne Fleiter-Orgel, an die er seit zwei Jahren Organist ist. Es wird ein Konzert voller Virtuosität, romantische Schönheit, Träumerei, musikalischer Tiefgang, beeindruckende Glaubensinhalt und organistischer Akrobatik.

Das Programm wird moderiert von Pfarrer Stefan Jürgens. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Herzlich Einladung!

Hundred Seventy Split (Ten Years After)
Okt 24 um 19:00 – 23:00
Hundred Seventy Split (Ten Years After) @ Attic Musicclub

Blues Rock Power Trio mit Ten Years After Mitglieder Leo Lyons(Bass) and Joe Gooch(Gitarre/Gesang). Am Schlagzeug: Damon Sawyer.

Einlaß 19.00 Uhr.

Eintritt Vvk.: 25 Euro,

Ak.: 29 Euro.

Okt
29
Fr
Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter durch Ahaus
Okt 29 um 18:00 – 20:00
Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter durch Ahaus @ vor dem Mahner an der Marienkirche

 

Ab September laden abwechselnd die Nachtwächter Hermann Volmer, Franz Thier und Karl Schulte wieder zum Stadtrundgang durch die dunklen Straßen von Ahaus ein. Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, erzählt der Nachtwächter mit viel Humor und allerhand Anekdoten über das Leben in der Vergangenheit, die Geschichte der Stadt und die Aufgaben eines Nachtwächters. Auch Kinder sind herzlich zu den Führungen eingeladen, um gemeinsam mit ihm für Ruhe, Sicherheit und Ordnung zu sorgen und schlafende Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben zu warnen.

Der erste Rundgang nach der auch durch Corona bedingten Pause beginnt am Freitag, 24. September 2021, um 19 Uhr vor dem Mahner an der Marienkirche.  Als weitere Termine sind vorgesehen Freitag, 08.Oktober 2021, um 19 Uhr sowie Freitag, 29. Oktober und 19. November 201 jeweils um 18 Uhr.

Die gegenwärtige Corona-Pandemie erfordert die Einhaltung des Hygienekonzepts mit Angabe der Anschrift und der Telefonnummer der Teilnehmer und dem Nachweis der vollständigen Impfung oder eines gültigen Tests bzw. der Bescheinigung als Genesener. Eine Anmeldung ist gegenwärtig nicht erforderlich.

Bild:

v.l. Hermann Volmer, Franz Thier, Karl Schulte

 

 

„Kopfkino“: Lichtspiele für die Seele.
Okt 29 um 19:30 – 20:30
„Kopfkino“: Lichtspiele für die Seele. @ Marienkirche Ahaus

Das Katholische Bildungswerk Ahaus feiert Jubiläum. 75 Jahre ist es her, dass 1946 das Bildungswerk gegründet worden ist. Zur Feier des Jubiläums kommt auf Einladung des KBW das Duo 2Flügel mit dem Programm Kopfkino am Freitag, 29. Oktober 2021, 19:30 Uhr, in die Marienkirche Ahaus.

„Kopfkino“: Lichtspiele für die Seele.
Ein weiter Blick. Filmmusik, kleine Szenen, Lieblingslieder und Geschichten.
Poetry-Slam, virtuose Klaviermusik, dichte Zeilen, Hymnen und Kinderlieder.
Mit einem Lindenbaum, Schmunzeln, Damaskus, Widerstand, Europa,
Hoffnung, Regen aus aller Welt, einer festen Burg, Freiheit, Gütekraft und dem
Gebet einer Schönheitskönigin aus Sarajevo.
Christina Brudereck liebt es, Geschichten zu erzählen. Ben Seipel liebt Musik. Und sein Instrument, den Flügel.
Beide sind virtuos auf ihrem Gebiet. Ein Abend mit 2Flügel ist kein Konzert, ist keine Lesung, aber beides
gleichzeitig.
Christina Brudereck ist Theologin und Schriftstellerin. Sie verbindet Kultur, Politik und Theopoesie.
Ben Seipel ist Pianist und Dozent an der Hochschule für Musik Köln. Seine Improvisationen sind inspiriert von Soul, Jazz und Klassik, Kinderliedern und Hymnen.
Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Eine Anmeldung ist dennoch erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Anmeldung online , in der Borkener Geschäftsstelle, T. 02861 8040920, oder per E-Mail: kbw-borken@bistum-muenster.de .

Es gilt die 3 G-Regel plus, das heißt, Genesene, Geimpfte oder ein Antigen-Test nicht älter als 6 Stunden. Bei der Anmeldung sind der auf dem Zertifikat stehende Name, die vollständige Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum anzugeben. Anmeldeschluss 28.10.21.

Nov
3
Mi
Wie Osteopathie hilft, auch im Alter gesund und fit zu bleiben
Nov 3 um 9:30 – 11:45
Wie Osteopathie hilft, auch im Alter gesund und fit zu bleiben @ Ahaus, Stadthalle, Wüllener Str.18

Je älter die Menschen werden, desto schwieriger wird es mit der Fortbewegung. Nicht nur die Beweglichkeit und Stabilität lassen nach, sondern auch die Reaktionsfähigkeit Von der Muskulatur bis zu den Organen sind alle Körperbereiche  betroffen. Neben den natürlichen „Verschleißerscheinungen“ im Bewegungsapparat können Gründe dafür eine mangelnde Bewegung sowie eine fehlende geistige Aktivität sein.
Karsten Weßling, Osteopath und Physiotherapeut aus Ahaus, erläutert wie Osteopathie hilft, auch im Alter gesund und fit zu bleiben. Osteopathie kann den Alterungsprozess nicht aufhalten und die altersbedingten Veränderungen nicht ungeschehen machen, doch bei rechtzeitiger und regelmäßiger Anwendung lassen sich auftretende Symptome sehr wohl lindern. „Vielleicht können sogar einige der typischen Alterserscheinungen gänzlich vermieden werden“, so Karsten Weßling. Dazu gibt er Tipps und Hinweise gerade für ältere Menschen, um das Altern gesünder und schmerzfreier zu gestalten.
Zum Treff 55+ laden Sybille Großmann, Stadt Ahaus und Angelika Litmeier von der Freiwilligenagentur handfest am Mittwoch, den 3. November 2021 um 9.30 Uhr in die Stadthalle, Wüllener Str.18 ein. Die gegenwärtige Corona-Pandemie erfordert die Einhaltung des Hygienekonzepts mit Angabe der Anschrift und der Telefonnummer der Teilnehmer und dem Nachweis der vollständigen Impfung oder eines gültigen Tests bzw. der Bescheinigung als Genesener.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen bei der Freiwilligen-Agentur handfest, Telefon 95 23 33
www.handfest-ahaus.de

 

Nov
9
Di
Jürgen B. Hausmann – “Junge, wat biste jroß jeworden!”
Nov 9 um 20:00 – 21:30
Jürgen B. Hausmann - "Junge, wat biste jroß jeworden!" @ Stadthalle im Kulturquadrat

Seit 20 Jahren begeistert Jürgen B. Hausmann nun schon mit seinem wunderbaren Kabarett “direkt von vor der Haustür”. Das möchte der Kabarettist natürlich auch mit dem Publikum feiern – mit seinem Jubiläumsprogramm “Jung, wat biste jroß jeworden!”.

Herrlich überdreht und doch wie aus dem Leben gegriffen – Hausmann hat seine Beobachtungen und Erfahrungen wieder einmal in urkomische Anekdoten verpackt. Sein Kabarett entspringt direkt den Wohnzimmern, Vereinsheimen und Hobbymärkten unseres Landes, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt …

Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.

Eintrittskarten sind erhältlich bei der Ahaus Marketing und Touristik GmbH, Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus, Tel.: 02561/44 44 44 oder online.

Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

Nov
18
Do
Repair-Cafe Ahaus in neuen Räumen.
Nov 18 um 16:00 – 18:00
Repair-Cafe Ahaus in neuen Räumen.

Annahme der Geräte zwischen 16.00 und 18.00 Uhr

Das Repair-Cafe ist nach Hörsteloe 50 umgezogen, allen Ahausern besser unter Karpaten Jans bekannt. Dort besteht erheblich mehr Platz für die Reparaturarbeiten und die Arbeitsplätze müssen nicht jeden Abend wieder abgebaut werden.
Außerdem stehen Parkplätze direkt vor der Haustür zur Verfügung. Repariert wird (fast) alles, was man unter dem Arm tragen kann, z.B. Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Föhn, Toaster, Lampen, … und Werkzeug für Haus und Hof, außerdem auch Dinge, die geklebt werden müssen und defekte Kleidung (allerdings nur nach Voranmeldung).

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen können wir wieder etwas vorausplanen und hoffen, dass es so bleibt. Voraussetzung ist, dass wir die Einhaltung der 3-G-Regeln überprüfen. Dann kann man sich auch im Trockenen und Warmen aufhalten, bis entschieden ist, ob das Gerät repariert werden kann.

Nov
19
Fr
Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter durch Ahaus
Nov 19 um 18:00 – 20:00
Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter durch Ahaus @ vor dem Mahner an der Marienkirche

 

Ab September laden abwechselnd die Nachtwächter Hermann Volmer, Franz Thier und Karl Schulte wieder zum Stadtrundgang durch die dunklen Straßen von Ahaus ein. Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, erzählt der Nachtwächter mit viel Humor und allerhand Anekdoten über das Leben in der Vergangenheit, die Geschichte der Stadt und die Aufgaben eines Nachtwächters. Auch Kinder sind herzlich zu den Führungen eingeladen, um gemeinsam mit ihm für Ruhe, Sicherheit und Ordnung zu sorgen und schlafende Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben zu warnen.

Der erste Rundgang nach der auch durch Corona bedingten Pause beginnt am Freitag, 24. September 2021, um 19 Uhr vor dem Mahner an der Marienkirche.  Als weitere Termine sind vorgesehen Freitag, 08.Oktober 2021, um 19 Uhr sowie Freitag, 29. Oktober und 19. November 201 jeweils um 18 Uhr.

Die gegenwärtige Corona-Pandemie erfordert die Einhaltung des Hygienekonzepts mit Angabe der Anschrift und der Telefonnummer der Teilnehmer und dem Nachweis der vollständigen Impfung oder eines gültigen Tests bzw. der Bescheinigung als Genesener. Eine Anmeldung ist gegenwärtig nicht erforderlich.

Bild:

v.l. Hermann Volmer, Franz Thier, Karl Schulte