Mai
    25
    Sa
    DRUMSTRONG 2024: Ahaus zum 6. Mal beim weltgrößten Benefiz-Drumcircle-Event aktiv
    Mai 25 um 11:00 – 12:00
    DRUMSTRONG 2024: Ahaus zum 6. Mal beim weltgrößten Benefiz-Drumcircle-Event aktiv @ Rathausplatz

    Am Samstag, 25. Mai, wird es von 11 bis 12 Uhr laut auf dem Ahauser Rathausplatz. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Karola Voß und einem Vertreter des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes (PKD) Borken I, Dr. Khalil Malyar und dem Kinderarzt Dr. Benedikt Methling läuft dort der DRUMSTRONG, ein großer öffentlicher Drumcircle. Veranstaltet wir das Event vom Caritasverband Ahaus-Vreden, der Steuerungsgruppe „Fairtrade Stadt Ahaus“ und dem Eine Welt Laden Ahaus in Zusammenarbeit mit dem Musikschullehrer Nikolas Geschwill.

    Hintergrund:
    Seit 18 Jahren veranstaltet der Amerikaner Scott Swimmer „DRUMSTRONG – drumming to beat cancer“. Nach dem Prinzip eines Spendenlaufs werden Gelder für den Kampf gegen Krebs gesammelt. Es wird nur nicht gelaufen, sondern getrommelt.

    Scotts Sohn Mason erkrankte im Jahr 2004 an Knochenkrebs. Inspiriert durch diese energieraubende Erfahrung (Mason ist mittlerweile genesen), durch die immense Unterstützung aus allen Richtungen und durch die Kraft, die die Familie Swimmer über das Musizieren gewann, hat sich Scott Swimmer dem Kampf gegen den Krebs verschrieben.

    DRUMSTRONG findet zeitgleich weltweit statt. Neben dem Hauptevent in Charlotte/ North Carolina, werden zahlreiche Parallelevents auf allen Kontinenten gestartet. In den vielen anderen Ländern und Städten werden zur gleichen Zeit Benefiz-Drumcircles unter dem Dach von DRUMSTRONG veranstaltet.

    Scott Swimmer schreibt in diesem Jahr: „Wem nützen wir? DrumsForCures wurde als natürlicher Ausdruck des Wunsches unserer Familie gegründet, einen lebendigen Beitrag zur Krebsbekämpfung zu leisten. Da Rhythmus universell ist, haben wir beschlossen, dass eine Veranstaltung, die sich auf die Kunst und den Spaß am Trommeln konzentriert, eine großartige Möglichkeit wäre, Menschen zusammenzubringen. Machen Sie mit! Menschen aus der ganzen Welt haben die DRUMSTRONG-Botschaft angenommen. Egal wo Sie sind, Sie werden eine Veranstaltung in Ihrer Nähe finden. Machen Sie mit und bewirken Sie etwas. Helfen Sie uns, den Krebs zu besiegen. Sie ermöglichen die gemeinsame Nutzung wertvoller Krebsressourcen und unterstützen diejenigen, die von Krebs betroffen sind. Dank Ihnen hinterlässt DRUMSTRONG einen positiven Einfluss auf die Gesundheit unserer Gemeinden.“

    DRUMSTRONG in Ahaus (und sonst nirgendwo im Münsterland):

    • Die Veranstalter werden eine Stunde lang auf dem Rathausplatz mit allen trommeln, die sie dazu aktivieren können. Dazu werden Musikvereine, Jugendverbände, Messdienerrunden u.v.a. Jugendgruppen und Musikbegeisterte angeschrieben. Unter Anleitung von Nikolas Geschwill, Musikschullehrer der Musikschule Ahaus, werden dann alle zusammen einen riesengroßen Drum-Circle bilden. Vorkenntnisse sind übrigens nicht erforderlich, jede*r kann mitmachen. Jung und Alt, Anfänger*in und Profi, egal welcher Sprache und Ethnie, alle sind willkommen. Instrumente werden gestellt, es dürfen aber auch gerne eigene Instrumente mitgebracht werden. Jede*r teilnehmende Trommler*in hilft, denn es werden pro Trommler*in Spenden zugunsten krebskranker Kinder gesammelt.
    • Alle Teilnehmer*innen, die gemeinsam trommeln, erhalten Gratisgetränke und Süßigkeiten aus dem fairen Handel. Ahaus als zertifizierte Fairtrade Stadt und der Caritas-Verband Ahaus-Vreden übernehmen die Kosten. Und so schließt sich dann auch wieder der Kreis in Ahaus für dieses weltweite Projekt.
    • Die Veranstalter suchen so viele freiwillige Trommler*innen, wie irgendwie möglich – und auch Sponsorinnen und Sponsoren, die pro teilnehmender Trommlerin/ teilnehmendem Trommler einen Obolus zahlen, z. B. zehn Cent pro Trommler*in (nach oben sind keine Grenzen gesetzt), ähnlich wie bei einem Sponsorenlauf. Dazu werden Firmen, Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Gewerbetreibende und andere finanzkräftige Personen angeschrieben. Es werden zudem während der Veranstaltung Spendenboxen aufgestellt, so dass jede*r auch während des Events spenden kann. Die Sponsorinnen und Sponsoren werden gebeten, zuvor mit einer schriftlichen Zusage ihre Teilnahme zu bestätigen. Diese Teilnahmeerklärung ist unter den u. a. Internetadressen herunterzuladen oder aber in Papierform im Eine-Welt-Laden abholbereit. Alle Spender*innen/ Sponsor*innen erhalten, wenn gewünscht, entsprechende Spendenquittungen.
    • Die Spendengelder kommen ohne Abzüge der Kinderkrebshilfe in Münster zugute. Ein Vorstandsmitglied der Kinderkrebshilfe Münster e. V. wird während der Veranstaltung anwesend sein.
    • Die Spendengelder aus den Jahren zuvor sind über die Kinderkrebshilfe Münster in ein Musikprojekt des Universitätsklinikums Münster geflossen, was krebskranken Kindern und deren Familien dort ermöglicht, Musik zu machen.

    RAHMENDATEN:

    DRUMSTRONG 2024 in Ahaus, Samstag, 25.05.2024, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Rathausplatz. Trommeln werden gestellt, Eintritt ist frei.

    Spenden gehen an die Kinderkrebshilfe Münster e.V., Domagkstr. 20, 48149 Münster, www.kinderkrebshilfe-muenster.de; Spendenkonto: Sparkasse Westmünsterland, IBAN: DE90 4015 530 0035 2909 15  Kennwort: Drumstrong Ahaus
    (auf Wunsch werden Spendenquittungen  ausgestellt)

    WEITERE INFOS ÜBER
    www.eine-welt-laden-ahaus.de
    www.caritas-ahaus-vreden.de
    www.stadt-ahaus.de

    Sommerfest auf dem Ferienhof Eilers
    Mai 25 um 14:30

    Ein tolles Fest für ALLE, groß und klei, behinderte und nicht behinderte Menschen!
    Samstag 25. Mai 14,30 Uhr Wortgottesdienst. Danach Kaffee und Kuchen und viele Spiele
    Wenn ihr Zeit und Lust habt., schaut doch einfach mal vorbei. Es lohnt sich.

    Anschließend wird gegrillt!

    Mai
    27
    Mo
    Digital Café: Offene Sprechstunde
    Mai 27 um 15:15

    Immer montags ab 15.15 Uhr in der Villa van Delden bieten die freiwilligen Unterstützerpersonen eine offene Fragestunde zur persönlichen Beratung und Hilfe bei individuellen Anliegen an.

    Die Sprechstunde ist vor allem für die Personen geeignet, die bereits eine Basiseinführung absolviert haben und im Alltag Probleme begegnen, die im persönlichen Umfeld nicht gelöst werden können. Anfänger, die in der Sprechstunde Hilfe suchen, werden über geeignete Lernangebote im Projekt „Digital mobil im Alter“ informiert.

    Je nach Art des Anliegens kann die Lösung entweder gemeinsam erarbeitet werden oder es können Hinweise und Informationen zum Thema gegeben werden. Falls nicht alle Anliegen an Ort und Stelle gelöst werden können, wird ggf. ein weiterer Termin vereinbart.

    Die offene Sprechstunde ist ein fortlaufendes Angebot. Das können ältere Menschen mit konkreten, digitalen Problemen kostenfrei nutzen.

    Wasserwerk – Blick hinter die Kulissen
    Mai 27 um 18:00 – 20:00
    Wasserwerk - Blick hinter die Kulissen @ Wasserwerk in Ortwick

    Ein Tag ohne Wasser – hier in Deutschland kaum vorstellbar. In anderen Ländern ist eine Wasserversorgung wie wir Sie kennen aufgrund des Klimawandels allerdings kaum möglich. Aber auch bei uns macht sich der Klimawandel durch schwankende Niederschlagsmuster bemerkbar.

    Durchschnittlich verbraucht jeder Bürger ca. 130 Liter Wasser pro Tag. Doch wo kommt das Trinkwasser aus Ahaus überhaupt her und welche Schritte durchläuft es bis es letztendlich beim Verbraucher ist?

    Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour und erfahren Sie bei einer Wasserwerksführung in Ortwick alles über die Trinkwasseraufbereitung in Ahaus und welche Bedeutung die Trinkwasserversorgung in Zeiten des Klimawandels hat.

    Veranstalterin: LokalWerke GmbH

    Jun
    2
    So
    Frauencafé
    Jun 2 um 15:00 – 17:00
    Frauencafé @ handfest

    Jeden 1 Sonntag im Monat lädt die Freiwilligen-Agentur handfest zum Frauen Café in die Schloßstraße 16 ein. Das Café findet von 15 bis 17 Uhr statt und richtet sich nicht nur aber besonders an alleinstehende Frauen. Bei Kaffee und Kuchen schafft es eine Möglichkeit der Begegnung am Sonntagnachmittag. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos erhalten Sie bei der Freiwilligen-Agentur Ahaus von Ann-Christin Heming unter Telefon 02561/952334.

    Jun
    3
    Mo
    Digital Café: Offene Sprechstunde
    Jun 3 um 15:15

    Immer montags ab 15.15 Uhr in der Villa van Delden bieten die freiwilligen Unterstützerpersonen eine offene Fragestunde zur persönlichen Beratung und Hilfe bei individuellen Anliegen an.

    Die Sprechstunde ist vor allem für die Personen geeignet, die bereits eine Basiseinführung absolviert haben und im Alltag Probleme begegnen, die im persönlichen Umfeld nicht gelöst werden können. Anfänger, die in der Sprechstunde Hilfe suchen, werden über geeignete Lernangebote im Projekt „Digital mobil im Alter“ informiert.

    Je nach Art des Anliegens kann die Lösung entweder gemeinsam erarbeitet werden oder es können Hinweise und Informationen zum Thema gegeben werden. Falls nicht alle Anliegen an Ort und Stelle gelöst werden können, wird ggf. ein weiterer Termin vereinbart.

    Die offene Sprechstunde ist ein fortlaufendes Angebot. Das können ältere Menschen mit konkreten, digitalen Problemen kostenfrei nutzen.

    Jun
    4
    Di
    Gemeindefrühstück
    Jun 4 um 9:30 – 10:30

    Jeden 1. Dienstag im Monat – 9.30 Uhr im Dorothee-Sölle-Haus Ahaus

    Kontakt: Sonja Lagemann / Gemeindebüro Tel. 025 61 – 962 017

    Frauenkino
    Jun 4 um 19:30 – 20:30
    Frauenkino @ Cinema Ahaus

    Am 1. und 2. Dienstag im Monat, eweils um 19:30 Uhr spielen wir in Zusammenarbeit mit Frau Boer von der VHS Ahaus ausgewählte Filme von oder über Frauen.

    Die Idee eines ‘Frauenkinos’ wurde im September 1995 in Kooperation mit der VHS Ahaus und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Ahaus umgesetzt. Bereits im Frühjahr 1996 konnte die 1000. Besucherin begrüßt werden.

    2017: Mittlerweile entfällt aufgrund der großen Nachfrage die Sommerpause und zum großen Stammpublikum kommen immer wieder Neulinge hinzu, über die wir uns sehr freuen. Teilweise spielen wir Sonntags vormittags um 12:00h zusätzlich den Frauenkinofilm.

    Das Programm liegt im Kino aus, sie finden es zusätzlich im VHS Programmheft und auf unserer Internetseite.

    Der Eintrittspreis ist vergünstigt und liegt bei € 6,50 pro Person.

    Weitere Informationen finden Sie hier:

    https://www.cinema-ahaus.de/reihe/Sonderprogramm/Frauenkino

    Jun
    5
    Mi
    Treff 55+: Das Spiel der Missverständnisse zwischen den Generationen
    Jun 5 um 9:30
    Treff 55+: Das Spiel der Missverständnisse zwischen den Generationen @ Foyer der Stadthalle

    Foto: Schwanekamp

    Die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern ist ein ergiebiger Nährboden für Missverständnisse und manchmal auch für Konflikte.

    Wer als Oma oder Opa schon einmal versucht hat, sich in die Erziehung der Enkelkinder einzubringen, kann davon sicher ein Lied singen.

    Doch auch die erwachsenden Kinder ringen immer um passende Worte: Wie sagt man den Eltern, dass sie z.B. im Alltag mehr Unterstützung benötigen (und am liebsten nicht mehr selber Auto fahren sollen)?

    Der Referent, Daniel Schwanekamp, Coach informiert u.a. über Kommunikationstechniken, die das gegenseitige Vertrauen fördern.

    Er zeigt auf humorvolle Weise, warum es immer wieder zum Spiel der Missverständnisse zwischen den Generationen kommt und welche Möglichkeiten bestehen, dieses Spiel so friedvoll wie möglich zu gestalten.

    Zum Treff 55+ laden Sybille Großmann, Stadt Ahaus und Jutta Schulte, Freiwilligenagentur, handfest am 5. Juni 2024, um 9:30 Uhr, ins Foyer der Stadthalle, Wüllener Str. 18 ein.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Kolpingfamilie lädt zu Generationen-Café
    Jun 5 um 15:00 – 16:30
    Kolpingfamilie lädt zu Generationen-Café @ Treffpunktes St Andreas

    Das Generationen – Café ist ein Forum für Wüllener, ganz gleich welchen Alters, die sich austauschen möchten.

    Der Kreis befasst sich mit den (alltäglichen) Themen der teilnehmenden Menschen. Dabei handelt es sich um Themen, die als besonders beachtenswert, erfreulich oder auch als belastend empfunden werden: z.B. Vorsorge treffen; der Umgang mit Kindern, kranken oder alten Menschen; dem Miteinander der Generationen oder persönlichen Themen.

    Beim gegenseitigen Austausch können unterschiedliche Sichtweisen oder mögliche Reaktionsweisen auf die Thematik aufgezeigt werden oder einfach nur Informationen weitergegeben werden. Dabei hat die Verschwiegenheit über den Inhalt der besprochenen Themen oberste Priorität! Nur so ist es möglich, sich den anderen Teilnehmern anzuvertrauen.

    Die Gruppe entscheidet am Ende gemeinsam das Thema oder die Aktion für den nächsten offenen Kreis. Dabei ist eine einmalige Teilnahme, genauso möglich wie eine regelmäßige.

    Wir treffen uns am 08.11.2023 von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Treffpunkte St. Andreas, Lange Straße, 48683 Ahaus-Wüllen gemütlich bei Kaffee/ Tee und Plätzchen.

    Ab Dezember treffen wir uns dann an jeden 1. Mittwoch im Monat.

    Kontakt: Resi Kerkhoff Tel: 02561-8826

    E-Mail: resi.kerkhoff@web.de