Zum Inhalt springen

Studium im Alter

„Es ist toll, ohne Prüfungsdruck im Alter sich über Neues zu informieren und neue Menschen kennenzulernen“, so ein Ahauser Seniorstudent in einer E-Mail an Karin Gövert.

Überraschend viele Senioren kamen zu der Info-Veranstaltung von Treff55+, um sich über das Studium im Alter zu informieren.

Über 100 Personen aus dem Kreis Borken, davon 10 aus Ahaus meldeten sich im Wintersemester 2018/19 an der WWU Münster an. Das Studium im Alter ist ein Studium als Gasthörer. Es ist nicht berufsqualifizierend, vorausgesetzt wird auch kein Abitur.

Die WWU bietet das integrative Modell, d.h. Alt und Jung studieren gemeinsam. Bis auf Medizin und Psychologie sind alle Fachbereiche für Studium im Alter geöffnet. Der Altersdurchschnitt der Studierenden ist 69. Die Hauptgruppe bilden die 60 bis 69jährigen.

Außer den 60 Veranstaltungen für das Zertifikatstudium bietet das Vorlesungsverzeichnis 200 Veranstaltungen, meist Vorlesungen, die auch für Senioren geöffnet sind. Die Veranstaltungen werden von den Dozenten freigegeben. Somit nimmt kein Senior jungen Studenten den Platz weg.

Am 21. März gibt es eine Eröffnungsveranstaltung für Jedermann mit Uni-Erkundung. Ebenfalls kostenlos ist eine Ringvorlesung verschiedener Professoren zum Thema „Unter Freunden“ immer montags.

Speziell für Gasthörer gibt es eine Einführungsveranstaltung mit Führung durch die Uni-Bibliothek und einer Learnweb-Schulung.

Die Kosten pro Semester betragen 125€. Darin enthalten ist ein Studierendenausweis mit Zugang zur Uni-Bibliothek, aber kein Semesterticket für Bus und Bahn.

Anmelden kann man sich über die Homepage der WWU Münster und bei Skepsis gegen das Internet auch schriftlich. Anmeldeformulare auch bei der Freiwilligen-Agentur hand|fest, Schloßstr. 16.